News

News

Here you'll find the latest information about our company.

Kuhn-Construction Equipment News

VA Erzberg schätzt die neue intelligente Komatsu Raupe D155AXi
Monday, 17. January 2022

Im Bergbau werden sehr hohe Qualitätsansprüche an Baumaschinen gestellt. Die VA Erzberg GmbH baut deshalb bereits seit über zwei Jahrzehnten auf Geräte von Komatsu, die man beim verlässlichen Partner Kuhn erwirbt.

 

Die Partnerschaft zwischen der VA Erzberg GmbH, die nachhaltigen Bergbau am steirischen Erzberg betreibt, und dem Baumaschinenhändler Kuhn besteht seit mehr als 20 Jahren und ist geprägt von einer sehr guten Vertrauensbasis. „Wir schätzen vor allem das Selbstverständnis der Firma Kuhn, dass Maschinen für den Einsatz am Erzberg den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und sehr hohen Produktivitätsanforderungen gerecht werden müssen“, sagt Josef Pappenreiter, Geschäftsführer Technik bei der VA Erzberg GmbH, der weiter meint: „Auf Basis dieser Rahmenbedingungen haben wir in den letzten 23 Jahren 26 Groß-Bergbaugeräte und 14 sonstige Baumaschinen der Firma Komatsu bei Kuhn erworben.“

 

Auszeichnung für langjährige Kuhn-Mitarbeiter
Monday, 10. January 2022

Kuhn Baumaschinen ist auch in Zeiten von Corona stolz auf seine Jubilare

 

Kuhn Baumaschinen in Eugendorf hat vor kurzem wieder langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt. Anstelle der Weihnachtsfeier wurde den Jubilaren auch heuer im kleinen Rahmen und mit dem nötigen Sicherheitsabstand seitens der Geschäftsführung gratuliert.

 

Kuhn Baumaschinen ist auch in Zeiten von Corona stolz auf seine Jubilare

 

Kuhn Baumaschinen in Eugendorf hat vor kurzem wieder langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt. Anstelle der Weihnachtsfeier wurde den Jubilaren auch heuer im kleinen Rahmen und mit dem nötigen Sicherheitsabstand seitens der Geschäftsführung gratuliert.

 

Geehrt wurden Wotruba Franz für 35 Jahre Firmenzugehörigkeit sowie Gatterer Manfred, Glatzmayer Gernot und Müllegger Hermann für 30 Jahre.

 

Stengg Günther ist bereits seit 25 Jahren im Betrieb tätig.

 

Auf 20 Jahre Betriebszugehörigkeit können Haider Roswitha, Stöhr Markus und Grasel Martin zurückblicken.

 

Seit 15 Jahren tätig sind Stöllinger Leonhard, Leitner Bernhard, Ing. Pointecker Klaus und Mag. Ortner Gerhard.

 

Meindl Gerhard wurde für sein zehnjähriges Firmenjubiläum geehrt.

 

Gedankt wurde zudem auch allen Lehrlingen.

 

Die Geschäftsführung würdigte die Leistungen der Jubilare, die aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Könnens zu den Stützen des Unternehmens zählen.

SmoothRide von Topcon beschleunigte Bauarbeiten beim Flughafen Innsbruck
Thursday, 23. December 2021

Der Baumaschinenhändler Kuhn vertreibt auch moderne Maschinensteuerungen. Mit dem Positionierungssystem SmoothRide von Topcon stellt man eine weitere Technologie zur Verfügung, die Arbeitsabläufe beschleunigt und gleichzeitig sicherer und wirtschaftlicher macht. So geschehen bei der abgeschlossenen Generalsanierung der Piste des Innsbrucker Flughafens. 

 

Das bisher größte Bauprojekt in der Geschichte des Flughafen Innsbruck konnte Ende Oktober nach vierwöchiger baubedingter Schließung fertiggestellt werden. Die Generalsanierung verlief dabei sehr erfolgreich und die „neue“ Piste ist nun für die kommenden Jahrzehnte einsatzbereit.

 

Bei der Generalsanierung der Piste wurden zuerst 57.000 Tonnen Asphalt abgetragen und später wurde dieselbe Menge neuer Asphalt wieder aufgetragen. Eine große Herausforderung stellte der enge Zeitplan dar, der jedoch perfekt eingehalten werden konnte. Neue Technologien machen es heute möglich, Baustellen effizienter zu gestalten.

Komatsu steht für einfache Bedienbarkeit und Leistung
Friday, 17. December 2021

Die Firma Herzer ist ein Traditionsbetrieb, der für Transporte, Bau und Rohstoffgewinnung steht. Das Vertrauen des Unternehmens in die Marke Komatsu ist groß. Kürzlich wurden vier Geräte des japanischen Herstellers bei der Firma Kuhn gekauft. Im Jänner wird ein weiterer Komatsu-Bagger übernommen.

 

Die Herzer Bau und Transport GmbH wurde vor 140 Jahren gegründet und gehört im Großraum Wien zu den größten Unternehmen in den Bereichen Transport, Erdbau sowie Sand- und Kiesgewinnung. Das Herz des Unternehmens sind seine über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Schulungen und Zertifizierungen auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die Firma Herzer sorgt im Sinne ihrer Kunden, neben hochqualifizierten Leuten auch mit einem sehr modernen Fuhrpark für die bestmögliche Qualität. „Die Ansprüche auf den Baustellen werden stets höher. Viele Bauherren legen vermehrt Wert darauf, dass Baumaschinen eingesetzt werden, die den Umweltstandards voll und ganz entsprechen“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Herzer. Mit ein Grund dafür, dass sein Unternehmen gerne auf Baumaschinen der Marke Komatsu setzt, die mit ihren neuen Modellen den EU-Umweltstandards mehr als entsprechen. Das Unternehmen Herzer verfügt über einen eindrucksvollen Fuhrpark, der 135 Lastkraftwagen und 35 Baumaschinen umfasst.

 

Der PC26MR-5 ist ein kompakter Minibagger mit starker Performance
Monday, 13. December 2021

Der Garten- und Landschaftsgestalter „Rund ums Haus“ setzt auf den neuen Komatsu-Kurzheckbagger, weil er mit seiner Kompaktheit fast an allen Stellen einsetzbar ist und über eine hohe Tragkraft verfügt.

 

Die Firma Rund ums Haus beschäftigt sich mit individueller Gartengestaltung und eröffnet neue Perspektiven für Außenanlagen von Häusern. „Unser Team besteht aus Spezialisten für Pflasterverlegung, Hangbefestigung, Gestaltung von Parkplätzen, Hofanlagen und Einfahrten sowie für Terrassengestaltung und Treppenanlagen“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Dertnig, der mit seinem vierköpfigen Team alles von der Planung bis hin zur fachgerechten Ausführung aus einer Hand anbietet.

 

Das Unternehmen aus dem oberösterreichischen Vöcklamarkt setzt dabei gerne Materialien wie Naturstein ein, die in Einklang mit der Natur stehen. Auch im Innenbereich des Hauses bietet die Firma Servicearbeiten und kleinere Bauarbeiten an.

Christian Moser neuer Verkaufsleiter bei Kuhn Baumaschinen
Friday, 29. October 2021

Christian Moser neuer Verkaufsleiter bei Kuhn Baumaschinen

 

Nach 42 Dienstjahren trat Herbert Kreiseder, Prokurist und Verkaufsleiter bei Kuhn, kürzlich seine Pension an. Die Position als Verkaufsleiter bei Kuhn Baumaschinen hat nun Christian Moser übernommen. 

 

Komatsu kündigt Zusammenarbeit mit Kunden an, um emissions-freie Ausrüstung voranzubringen
Friday, 22. October 2021

Neue Angebote für den Durchbruch der Elektrifizierung in der nächsten Maschinengeneration

 

 Vilvoorde, Oktober 2021 — Um Innovationen zur Reduzierung der CO2-Emissionen voranzutreiben, hat Komatsu mit mehreren Kunden die Komatsu Greenhouse Gas Alliance (GHG) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Rio Tinto, BHP, Codelco und Boliden.

 

Über diese Allianz arbeiten die GHG-Partner direkt mit Komatsu an Produktplanung, Tests und Weiterentwicklung einer neuen Generation von emissionsfreien Bergbaumaschinen und der entsprechenden Infrastruktur. Das Ausgangsziel der Zusammenarbeit ist die Weiterentwicklung des Konzepts eines Energiequellen-unabhängigen Muldenkippers, der eine ganze Reihe von Energiequellen nutzen kann, darunter dieselelektrischen und elektrischen Antrieb, Antrieb über Oberleitungen sowie Batterieantrieb und sogar Wasserstoffzellen.

Erster Knick-Radlader Multione EZ8 in Österreich im Einsatz
Monday, 18. October 2021

Die Gäste des Lesehotels in Bad Goisern schätzen vor allem Ruhe und Erholung. Mit ein Grund, weshalb sich Inhaberin Frau Dr. Silke Seemann für den leisen Elektro-Knick-Radlader Multione EZ8 von der Firma Grundbichler entschieden hat. Die Einschulung gab es durch den Vertriebspartner und Baumaschinenhändler Kuhn aus Eugendorf. 

 

Frau Dr. Silke Seemann betreibt das Lesehotel am Predigstuhl in Bad Goisern am Hallstättersee auf 1.000 Meter Seehöhe direkt am Wald. „Wir wollen für unsere Gäste Stille und Ruhe zur Erholung ermöglichen“, sagt Silke Seemann. Das Haus ist mit einer vertikalen Bibliothek über 4 Stockwerke auf Natur- und Lesebegeisterte ausgerichtet und bietet eine private Atmosphäre in Silentio, Wohnzimmer, Esszimmer mit Gästeküche zum Nachkochen der Rezepte aus den unzähligen Kochbüchern.

3D-Baggersystem X-53i von Topcon erleichtert Aushubarbeiten
Monday, 27. September 2021

Die steirische Schuster GmbH vertraut schon lange auf 3D-Maschinensteuerungen. Kürzlich stattete sie sich mit zwei neuen Topcon Baggersteuerungen X-53i von Kuhn aus und profitiert seither von noch mehr Effizienz.

 

Die Schuster GmbH in Hof bei Straden (Steiermark) beschäftigt über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in den Bereichen Erdbewegung, Transport und Baustoffhandel tätig. Die diversen Erdbau-Arbeiten werden dabei sowohl für renommierte Baufirmen als auch für Privatkunden durchgeführt. Inhaber und Geschäftsführer Gerald Schuster, der sich in diesem Jahr über das 60-jährige Bestehen des Unternehmens freuen darf, legt viel Wert auf einen schlagkräftigen und innovativen Fuhrpark. Zusätzlich setzt sein Unternehmen auf 3D-Maschinensteuerungen, um die Arbeiten noch effizienter zu gestalten.

„3D-Maschinensteuerungen haben unseren operativen Bereich nachhaltig gestärkt. Ihre Technik erhöhen unsere Leistung und Qualität und wir gewinnen dadurch auch mehr Zeit für Projektkoordinationen“, erklärt Gerald Schuster. Kürzlich hat sein Unternehmen beim Baumaschinenhändler Kuhn zwei Topcon-Baggersteuerungen X-53i und eine Funkbasisstation MR-2 erworben. „Wir sind mit den Topcon-Steuerungs-Systemen sehr zufrieden und verwenden diese bereits für eine Komatsu-Planierraupe D61PX-15“, so Schuster. Ein großer Vorteil der Topcon-Steuerungen besteht darin, dass sie für Baumaschinen aller Hersteller angewendet werden können.

Neues Testgelände in Himberg
Thursday, 23. September 2021

Baumaschinen aller Art und intelligente Maschinensteuerungen von Komatsu sowie Maschinensteuerungen von Topcon können jederzeit am neuen Gelände in der Kuhn Niederlassung in Himberg getestet werden. 

 

Die Firma Kuhn, als eines der führenden Unternehmen in der Baumaschinenbranche, stellt für ihre Kunden und für jene die es noch werden möchten, ein Testgelände bereit, auf dem Geräte und Maschinensteuerungen ausprobiert werden können.

 

Die Deisl Kies GmbH vertraut auf den innovativen Radlader WA475-10 von Komatsu
Wednesday, 22. September 2021

Mit der Siebanlage Powerscreen Warrior 800 und dem Komatsu-Radlader WA475-10 setzt die Firma Deisl auf zwei hochwertige Baumaschinen von Kuhn. Das Ergebnis: Noch mehr Leistungsfähigkeit und noch produktiveres Arbeiten.

 

Die Familie Deisl beschäftigt sich bereits seit Generationen mit Natursteinen. Mehrere Jahre schon produziert man im Kieswerk Wagenham im oberösterreichischen Pischelsdorf am Engelbach sämtliche Materialien, die für den Haus- und Straßenbau verwendet werden. „Um unserer Umwelt etwas zurückzugeben, stehen wir für eine ökologisch sinnvolle und ökonomisch vertretbare Abfallwirtschaft. Das Thema Entsorgung genießt bei uns einen hohen Stellenwert und ist ein großer Teil unseres Geschäftes“, sagt Andreas Deisl, Inhaber der Deisl Kies GmbH. Sein Kieswerk erstreckt sich über 20 Hektar und bietet den Kunden eine breite Auswahl. Ob Split, Kalkbruch, Schüttmaterial, Wandkies, Sand oder Kies – im Kieswerk Wagenham wird man fündig.

Klapfenböck kauft vierten Komatsu-Radlader WA470 in Folge
Monday, 6. September 2021

Der Radlader WA470 von Komatsu besticht durch eine Kombination aus Stabilität, Losbrech- und Zugkraft. Johann Klapfenböck, Inhaber des gleichnamigen Unternehmens, schätzt vor allem die Wendigkeit und Schnelligkeit dieses Modells, weshalb er mit dem Baumaschinenhändler Kuhn einen guten Partner gefunden hat.

Die Johann Klapfenböck Transport GesmbH in Alkoven zwischen Linz und Eferding besteht seit über 60 Jahren und steht als traditionelles Familienunternehmen für hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität in den Bereichen Transport, Baggerungen, Erdbau und mehr.

 

application/pdf pr_klapfenboeck.pdf (703.26 KB)

Press releases

Eröffnung der neuen Zentrale von Kuhn Bohemia
Tuesday, 27. June 2017

Mit einem Festakt eröffnete die Kuhn-Firmengruppe am 8. Juni 2017 ihre neue Niederlassung in Prag-Cestlice. Zahlreiche Kunden, Partner und Freunde nutzten die Gelegenheit, um sich über das neue Gebäude zu informieren, in dem neben einem Service- und Montagewerk für Baumaschinen – im speziellen für die Fabrikate Komatsu und FRD – auch ein Service- und Montagewerk für Palfinger Lkw-Krane untergebracht ist.

Fa.Wopfinger setzt auf neue Schwertwaschanlage
Friday, 2. June 2017

Die AGGRESCRUB 150 von POWERSCREEN schont Ressourcen und das Budget. Die Waschanlage wird von der Firma Wopfinger im Kieswerk Inzersdorf eingesetzt und sorgt dort für sauberen Kies, der als Bestandteil für Beton dient. 

Die Wopfinger Transportbeton Ges.m.b.H. aus dem Bezirk Baden in Niederösterreich ist Teil der Schmid Industrieholding, zu der mehr als 90 namhafte Unternehmen und strategische Beteiligungen mit fast 5.000 Mitarbeitern weltweit zählen. Wopfinger denkt und entwickelt Beton ständig weiter. Der hohe Qualitätsanspruch des Unternehmens sowie ein hohes Investitionspotential verschaffen dem Betrieb eine besondere Stellung am Markt. Wopfinger hat alle herkömmlichen Betonsorten laut ÖNORM im Angebot. Das sind pro Werk circa 1.000 Rezepturen – in Summe über 18.000 Rezepturen.

Subscribe to our Newsletter

Press Contact

Press inquiries please forward to c.buchner@kuhn.at. Thank you!

KUHN Imagefilm

See the newest video of the KUHN group.